BAnanenfasern

Hintergrund

Bananenfaser sind sogenannte Hartfasern und werden aus dem Scheinstamm der einkeimblättrigen Bananenpflanze gewonnen.

Ihre Länge kann bis zu 150 cm betragen.


Eigenschaften

Kennwerte wurden am Sächsischen Textil-forschungsinstitut (STFI) ermittelt. Die Ergebnisse zeigen, das sich die mechanischen Eigenschaften von Bananenfasern zwischen denen von Abaca- und Sisalfasern bewegen.


Struktur

Aufnahmen mit dem Rasterelektronen-mikroskop (REM) zeigen, das die Fasern in Bündeln zusammengefasst vorliegen.

Wie auf dem Bild rechts gut erkennbar, beträgt der Durchmesser der Faserbündel  ca.  100 µm.

 

 

 

 

Bei verdoppelter Vergrößerung lassen sich die Lumina, deren Durchmesser ca. 15 µm beträgt, gut erkennen.